12.000 Schritte für Brandenburg

franzi/ August 26, 2019

Schneider und Schubert (r.) bei der Wahlkampfarbeit.Foto: Tim Zülch

Berliner LINKE-Vorsitzende hilft im Nachbarland im Landtagswahlkampf und hält sich dabei gleich noch fit

Von Tim Zülch | ND

»Ups, das war knapp«, ruft Franziska Schneider. Sie tritt bei der Brandenburger Landtagswahl am 1. September im Wahlkreis 31 für die LINKE an. Erkner, Schöneiche, Neuenhagen, Woltersdorf und Hoppegarten gehören zum Wahlkreis. Schneider hievt ihr Fahrrad wieder hoch, schwingt sich in den Sattel und fährt weiter zum nächsten Briefkasten. Zum Glück sind beim Wegrutschen des Reifens die Postkarten mit ihrem Konterfei nicht heruntergefallen. Sie steckt diese Postkarten in Neuenhagen in zahllose Briefkästen und könnte mit nassen Postkarten wenig anfangen. Das Gras ist noch feucht an diesem Sonntagvormittag.

Am Morgen um 10 Uhr steht sie zusammen mit zwei Helfern unter der offenen Heckklappe eines gelben Transporters. Es regnet einen warmen Landregen. Die drei beugen sich über ihre Mobiltelefone und besprechen die heutige Route. Große Bereiche Neuenhagens sind rot markiert, hier waren sie bereits unterwegs. Wenig später trifft Katina Schubert, die Landesvorsitzende der Berliner Linkspartei, ein.

im Original weiterlesen

Share this Post