Angst als Herrschaftstechnik

Angst als Herrschaftstechnik

Beitrag über das Spannungsverhältnis von Demokratie und Kapitalismus Rezension von Franziska Schneider Wann hatten Sie das letzte Mal Angst? Wenn Ihnen auf die Schnelle nichts einfällt, dann sind Sie einer der wenigen, die sich nicht von einem befristeten Job zum nächsten hangeln und/oder sehnlichst auf den Bewilligungsbescheid für Sozialleistungen warten. Sie sind dann vermutlich auch kein Verkehrslotse, der bei jedem

Weiterlesen

Zum Nichtangriffspakt zwischen Journalisten und Politikern

Zum Nichtangriffspakt zwischen Journalisten und Politikern

„Oder wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird.“ (Klöckner 2019) Rezension von Franziska Schneider So kann es gehen: Nun die Frage: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer veruntreut Millionen von Steuergeldern für eine Maut und die kritischen Fragen, ob nun bei Marcus Lanz oder der etablierten Presse, sind bestenfalls kosmetisch gemeint und werden mit Augenzwinkern gestellt. Aber warum? Erklärungen dafür finden sich in dem Buch

Weiterlesen

Lehrstück Medienmacht

Lehrstück Medienmacht

Anzeigenzeitung entscheidet, Leserbriefe von DIE LINKE nicht mehr kostenlos zu publizieren Von Franziska Schneider Printmedien, insbesondere Regionalzeitungen, schrumpfen, fusionieren, werden wieder weiter verkauft (aktuelles Beispiel: Mitteldeutsche Zeitung) und dabei inhaltlich zusehends schlechter. Grund dafür ist, dass sich zu wenige Journalisten um immer größer werdende Landstriche kümmern, die Mantelteile einer Zeitung die aufwändigere Regionalberichterstattung verdrängen und dadurch weniger am Geschehen dran

Weiterlesen

Hochschule des Verbrechens

Hochschule des Verbrechens

Der ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli fordert die Abschaffung des Anachronismus Knast Junge Welt – Von Volkmar Schöneburg »Wie kann man vernünftigerweise auf den Gedanken verfallen, man lerne schwimmen vor allem dadurch, dass man das Wasser meidet?« Mit diesem Gleichnis verweist der Politikwissenschaftler Wolf-Dieter Narr auf das Paradoxon der Gefängnisstrafe, wonach unter den Bedingungen der totalen Institution Knast der Gefangene zu

Weiterlesen

Doppelte Ausgrenzung

Doppelte Ausgrenzung

Von Franziska Schneider Wie viel Menschenwürde bleibt übrig, wenn ein Angeklagter einen Aktenordner vor Verhandlungsbeginn vor sein Gesicht halten muss? Mit Handschellen oder ohne, wie in den beiden Fällen, ist es doch erniedrigend und endet erst, wenn der Prozess beginnt und die Presse des Saales verwiesen wird. Müssen Staat und Medium in dieser Form Gewalt ausüben und demonstrieren? Nein. Tatverdächtige,

Weiterlesen

Justiz der herrschenden Klasse

Justiz der herrschenden Klasse

Von Franziska Schneider Anlässlich des heutigen Gedenkens der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, hier zwei Arbeiterlieder gesungen von Hannes Wader. Luxemburg und Liebknecht haben beide unter Kaiser Wilhelm im Gefängnis gesessen und die politische Justiz zu spüren bekommen. Volkmar Schöneburg schätzt in seinem Buch „Rechtspolitik und Menschenwürde“ Liebknechts Auffassung zur Kriminalität wie folgt ein: „Liebknecht sah die Kriminalität

Weiterlesen

RUPPICH – Der Sound aus dem Knast

RUPPICH – Der Sound aus dem Knast

Schon etwas älter, aber immer wieder ergreifend: Der Podcast mit Geschichten von „drinnen“ für die Menschen „draußen“. Neuland aus der JVA Neuruppin-Wulkow.

Die totale Institution

Die totale Institution

Dr. Volkmar Schöneburg – Neues Deutschland Der große Strafrechtslehrer und erste »vaterlandslose Geselle«, der Reichsjustizminister wurde (1921), fällte schon früh ein vernichtendes Urteil über das Gefängniswesen hinsichtlich der ihm zugeschriebenen Aufgabe der Resozialisierung von Straftätern: Das »Rezept, den Antisozialen sozial zu machen, indem man ihn asozial macht, das heißt ihn auf dem Trockenen schwimmen zu lehren«, habe versagt und sei

Weiterlesen