Ehrenamt loben, reicht nicht

franzi/ März 11, 2019

Viele gute Gespräche: Viele Eltern waren mit ihren Kindern gekommen und erzählten auch von den Sorgen ihres Alltages. Bild © Privat

Familientag in Erkner zeigte, dass Unterstützung für Familien am Ehrenamt hängt

Am Samstag, 9. März 2019 war wieder vier Stunden lang Familientag in Erkner. Ich hab großen Respekt vor den Aktiven aus Vereinen der Region, von sozialen Trägern und Kirchen, die hier zeigten, was sie Familien zu bieten haben. Alle Angebote luden zum Mitmachen ein und es war eine echte Freude, sich mit den Leuten zu unterhalten, die den Familien in Erkner und Umgebung so viele verschiedene Möglichkeiten bieten. Was sie eint, ist der ehrenamtliche Charakter ihrer Tätigkeiten. Da der Staat sich in der Unterstützung für Familien auf das Allernotwendigste zurückzieht, überlässt er den Raum außerhalb von Kita und Schule den Eltern, von denen ihn viele durch ihre berufliche Belastung auch nicht füllen können. Die Rettung sind dann private, rein ehrenamtliche Initiativen, die voll und ganz davon abhängen, dass ihre Aktiven bei der Sache bleiben.

Politik gefällt sich allzu darin, Ehrenamtlichen herzlich zu danken und die Engagierten zu lobpreisen. Das reicht nicht, materielle Unterstützung ist die Anerkennung, die hier wirklich gebraucht wird.

Share this Post